Sie sind hier: Unsere Leistungen / Hilfen in der Not / Kleiderladen

Ansprechpartner

Frau
Ann-Kathrin Bekert-Köpfer

Tel.: +49 7751 8735 0
Fax: +49 7751 8735 38
bekert@drk-kv-wt.de

Fuller Straße 2
79761 Waldshut

Öffnungszeiten

jeden Freitag von
14:00 bis 17:00 Uhr

 

Rotkreuzhaus Waldshut
Fuller Straße 2
79761 Waldshut

Stadtteil Schmittenau
am Rhein Nähe Zoll

 

Große Lagerbestände

Mode und Haushaltssachen für jeden Geschmack und jedes Alter

Schuhe, Oberbekleidung, Wäsche

auch Übergrößen

Kinderwagen und alles rund ums Baby

Verkauf auf Anfrage auch in Ihrer sozialen Einrichtung oder Ihrem Verein

Das könnte Sie auch interessieren

Kleiderladen

Seniorinen bei der Kleidersuche
Foto: A. Zelck / DRK

Kundenfreundlich und geräumig präsentiert sich der Kleiderladen beim DRK-Kreisverband Waldshut. Kleiderständer und eine Spielecke wurden von Geschäften aus Waldshut und Tiengen gespendet, und so gelang es den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern um Angela Sinko, den Kleiderladen übersichtlich und ansprechend zu gestalten.

Die Kleiderkammer des Deutschen Roten Kreuzes in Waldshut ist für alle Menschen offen. Günstige Preise machen hier gute und schicke Kleidung sowie schöne Haushaltstextilien für Menschen mit schmalem Geldbeutel erschwinglich.

Der Erlös aus dem Verkauf der Textilien kommt den sozialen Aufgaben beim DRK-Kreisverband Waldshut zugute. Der DRK-Kleiderladen in Waldshut ist jede Woche zu festen Zeiten geöffnet, und zwar immer freitags von 14 bis 17 Uhr. Ausnahme: Der Kleiderladen bleibt an Feiertagen geschlossen (beispielsweise Karfreitag), und wenn am folgenden Samstag Textil-Basar im Rotkreuzhaus ist.

Aus den großen Lagerbeständen des Kleiderladens werden Oberbekleidung, Wäsche und Schuhe je nach Saison zum Verkauf präsentiert. Es gibt Kleidung für jeden Geschmack und jedes Lebensalter, auch viele moderne Sachen für junge Leute, Kinderwagen und alles rund ums Baby.

Möglich wird das große Angebot zu kleinsten Preisen durch die Kleiderspenden, welche direkt beim Rotkreuzhaus angegeben werden. Nur gut erhaltene und saubere Haushaltstextilien sowie Hosen, Jacken, Hemden, Blusen, Pullis und T-Shirts, Schuhe und Leibwäsche, Mäntel, Skianzüge und vieles mehr werden beim Roten Kreuz angenommen und sortiert, um dann neuen Besitzern Freude zu machen. Rund zwei Dutzend Helferinnen, unterstützt von wenigen Männern, kümmern sich beim Kleiderladen des DRK-Kreisverbands Waldshut ehrenamtlich um Pflege, Lagerung und Verkauf der Textilien. Ihnen werden vom Deutschen Roten Kreuz regelmäßig Fortbildungskurse angeboten, um die kundenfreundliche Atmosphäre zu fördern.

Doch nicht nur in den Regalen und an den Kleiderständern im Rotkreuzhaus landen die Textilspenden, die im Rotkreuzhaus aus Haushaltsauflösungen oder nach dem großen Aufräumen im Kleiderschrank abgegeben werden. Dankbare Abnehmer gibt es auch unter bedürftigen Patienten des Krankenhauses. Schwestern und Pfleger wissen das und fordern hin und wieder eine Notfallausstattung beim Roten Kreuz in Waldshut an. Ebenso werden Mitbürger kostenlos mit Kleidung versorgt, die beispielsweise bei einem Brand ihr Hab und Gut verloren haben. Darüber hinaus schickt Kreisbereitschaftsleiterin Renate Reinhart mit ihrem Helferteam aus Hohentengen Kartons mit Bekleidung und Haushaltswaren in die rumänische Region Hunedoara, wo auch Fahrräder und Rollstühle dringend gebraucht werden. Besondere Freude herrscht dort über Brautkleider.