Sie sind hier: Der Kreisverband / Rettungsdienst / Fachgruppe Rettungsdienst

Fachgruppe Rettungsdienst

Foto: DRK KV Waldshut e.V.

In der Fachgruppe Rettungsdienst sind die ehrenamtlichen Helfer organisiert, die im Krankentransport und Rettungsdienst tätig sind. Die Gruppe besteht zur Zeit aus ca. 30 Helfer/innen. Die ehrenamtlichen Kräfte sind ausgebildete Rettungshelfer, Rettungssanitäter oder Rettungsassistenten. Sie werden entsprechend dem abgesprochen Dienstplan in den Rettungswachen Waldshut, Bettmaringen und Dettighofen eingesetzt. Im Durchschnitt übernehmen die ehrenamtlichen Helfer 3 bis 4 Dienste a 12 Stunden pro Monat.

Die Mitglieder der Fachgruppe kommen aus den Bereitschaften oder waren ehemals Zivildienstleistende bzw. haben ein freiwilliges soziales Jahr im Rettungsdienst absolviert. Für geeignete Nachwuchskräfte besteht die Möglichkeit eine Rettungsdienstausbildung zu absolvieren. Idealerweise sind die Neuen aktives Mitglied einer DRK Bereitschaft und sind persönlich für die Mitarbeit im Rettungsdienst geeignet. Ansonsten gibt es nach erfolgreicher Sanitätsausbildung und einigen Einweisungen auch die Möglichkeit, sich in einem Praktikum für eine Rettungsdienstausbildung im DRK Kreisverband Waldshut zu qualifizieren.

Neben den dienstplanmäßigen Einsätzen im Rettungsdienst besetzen die Mitglieder den Arztwagen RK WT 11/ 23 (RTW Katastrophenschutz Baden-Württemberg), der auf der Rettungswache Waldshut stationiert ist. Dieser RTW kommt zum Einsatz bei Sanitäts- und Sanitätswachdiensten, im Hintergrunddienst Rettungsdienst (Abdeckung von Spitzenlasten im RD), in der Schnelleinsatzgruppe Waldshut (Massenanfall von Verletzten) und im Katastrophenfall.