Sie sind hier: Der Kreisverband / Kreisbereitschaftsleitung / Krisenintervention

Ansprechpartner

Herr
Uwe Kaier

Tel.: +49 7751 8735 0
Fax: +49 7751 8735 38
kit[at]drk-kv-wt[dot]de

Fuller Straße 2
79761 Waldshut

Kriseninterventionsteam (KIT)

KIT
Foto: DRK Kreisverband Waldshut e.V.

Beim Kriseninterventionsteam handelt es sich um eine Arbeitsgruppe des DRK-Kreisverbands Waldshut. Als Abkürzung findet das Kürzel KIT Verwendung. Das Kriseninterventionsteam wird von den Hilfsorganisationen auch als KIT bezeichnet.

Das Kriseninterventionsteam wurde auf Initiative des DRK-Kreisverbands Waldshut im Jahr 2000 gegründet und ist in der Notfallnachsorge tätig.

Vorrangiges Ziel ist die kompetente Begleitung und Betreuung von Menschen bei der Bewältigung einer dramatischen Lebenssituation. Die Kriseninterventionshelfer des DRK-Kreisverbands Waldshut unterstützen Betroffene zum Beispiel durch Strukturierung des Geschehens, Unterstützung bei Abschiednahme von Verstorbenen und Aktivierung des sozialen Umfeldes. Das bedeutet, die Notfallnachsorge beinhaltet auch die Organisation (beziehungsweise Mithilfe bei) der Sicherstellung weiterer Betreuung durch Angehörige, Freunde, Seelsorger, Ärzte, Selbsthilfegruppen, soziale Dienste und so weiter.

Die betroffenen Menschen entscheiden selbst, ob und in welchem Umfang sie das Angebot des KIT annehmen möchten. Die Mitarbeiter des KIT stehen den Betroffenen mit viel Erfahrung, Rat und Tat sowie Kompetenz zur Seite.

Bei folgenden Aufgaben und Situationen wird das KIT unter anderem eingesetzt:

  • Betreuung von Angehörigen nach plötzlichen Todesfällen
  • Betreuung von Angehörigen und Betroffenen nach schweren Verkehrsunfällen
  • Betreuung nach Wohnungsbränden
  • Unterstützung Angehöriger nach Selbsttötung
  • Hilfe nach versuchter Selbsttötung
  • Unterstützung der Polizei bei der Überbringung einer Todesnachricht
  • erfolgreiche und erfolglose Wiederbelebung
  • Suchaktionen
  • nach Verbrechen
  • nach plötzlichem Kindstod

Das KIT, bestehend aus zertifizierten Kriseninterventionsberatern und -beraterinnen sowie Praktikanten, ist rund um die Uhr in Alarmbereitschaft und ist in den letzten Jahren ein fester Bestandteil der Rettungskette im Landkreis Waldshut geworden.

Das Team wird etwa 50 Mal im Jahr zum Einsatz gerufen. Die Anforderung und Alarmierung erfolgt immer über die Integrierte Leitstelle in Waldshut. Einen großen Wert legen die Teammitglieder auf eine sehr gute Zusammenarbeit mit der Leitstelle Waldshut und allen Helfern der verschiedensten Organisationen. Nur das optimale Zusammenwirken aller Helfer an der Einsatzstelle sorgt für einen erfolgreichen Einsatz zum Wohle der Betroffenen.

Um den ausgebildeten Helfern des Kriseninterventionsteams, die alle ehrenamtlich tätig sind, weitere Seminare, Fortbildungen, sowie Einsatzkleidung finanzieren zu können, ist das Team auch auf Spenden angewiesen.

Das Team legt sehr großen Wert auf Qualität, sei es im Umgang mit Betroffenen oder der Zusammenarbeit im eigenen Team.
Das Kriseninterventionsteam trifft sich mindestens einmal im Monat, um Einsätze nachzubearbeiten und sich fortzubilden. Des Weiteren werden Lehrgänge und Fortbildungen besucht und einmal im Jahr ein Fortbildungswochenende abgehalten.

zum Seitenanfang