Sie sind hier: Aktuelles / Aktuelles » 

Ansprechpartner

Frau Arete
Mohringer-Keller

Tel.: +49 173 59 47 134
Fax: +49 7751 8735 38

keller[at]drk-kv-wt[dot]de

Fuller Straße 2
79761 Waldshut

Beim Roten Kreuz in der Einsatzzentrale: Besuchergruppe von der Albbrucker Gemeinschaftsschule in Waldshut über DRK-Notfallrettung und Ausbildung informiert

Großes Interesse zeigte eine Besuchergruppe von der Albbrucker Gemeinschaftsschule beim Besuch des Rotkreuzhauses in Waldshut. Die jungen Leute kamen in Begleitung von DRK-Schulsozialarbeiterin Olga Emelianova und von Lehrerin Kathrin Kätzner. Der Besuch in der Zentrale des Kreisverbands Waldshut vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) war ein Projekt des Erste-Hilfe-Clubs der Albbrucker Gemeinschaftsschule, der von Olga Emelianova und Kathrin Kätzner geleitet wird.

Als Leiter der Rettungsdienstausbildung beim DRK-Kreisverband Waldshut erklärte Notfallsanitäter Thomas Streit (links) einer Besuchergruppe von der Albbrucker Gemeinschaftsschule die Integrierte Rettungsleitstelle Waldshut und die verschiedenen DRK-Einsatzfahrzeuge sowie deren notfallmedizinische Ausrüstung. Die jungen Leute aus Albbruck wurden begleitet von DRK-Schulsozialarbeiterin Olga Emelianova (rechts) und von Lehrerin Kathrin Kätzner (hintere Reihe in der Mitte).

Als Leiter der Rettungsdienstausbildung beim DRK-Kreisverband Waldshut begrüßte Thomas Streit die Besuchergruppe in einem Schulungsraum des Rotkreuzhauses. Streit hat als Notfallsanitäter die höchste nichtakademische Qualifikation in der Notfallrettung und war damit der perfekte Ansprechpartner für die jungen Leute, die von Olga Emelianova zu Ersthelfern ausgebildet werden und danach bei Unfällen oder plötzlichen gesundheitlichen Problemen Erste Hilfe leisten können.

Begleitet von einer PowerPoint-Präsentation erklärte Thomas Streit im Lehrsaal vor allem das Wachensystem der Notfallrettung beim DRK-Kreisverband Waldshut und die Aufgaben sowie die Ausstattung der Integrierten Leitstelle (ILS) Waldshut, die er als eine der modernsten Leitstellen im Land bezeichnete: „Die Technik der Zukunft ist hier bereits eingebaut“, so Thomas Streit. Den interessierten jungen Leuten erklärte der Ausbildungsleiter auch die Möglichkeiten für eine Karriere beim Roten Kreuz, sei es im Rettungsdienst oder in einem sozialen oder pädagogischen Beruf. Ein Freiwilliges Soziales Jahr beim DRK-Kreisverband Waldshut stand für viele Mitarbeiter des Kreisverbands am Beginn ihrer Karriere.

Anschließend erlebten die jugendlichen Besucher und ihre Begleiterinnen bei einer kurzen Führung die Arbeit der Disponenten in der ILS. Rund um die Uhr werden hier Notrufe angenommen und Rettungs- sowie Feuerwehreinsätze disponiert.

In der großen Garage der Einsatzzentrale des DRK-Kreisverbands Waldshut zeigte und erklärte Thomas Streit die verschiedenen Einsatzfahrzeuge und die notfallmedizinische Ausrüstung für DRK-Notfallrettung und Notarzt.

Um die Funktionsweise einer Vakuummatratze zu erfahren stellte sich einer der Albbrucker Schüler als „Patient“ zur Verfügung, ein weiterer durfte drei Rettungsdienstmitarbeitern bei der Handhabung dieses Rettungsmittels helfen.

8. Juli 2017 12:27 Uhr. Alter: 137 Tage